Mitgliederversammlung am 28.03.2020 wird verschoben

Verwaltung und Politik empfehlen zur Verlangsamung der Ausbreitung der Pandemie alle nicht zwingend erforderlichen Veranstaltungen abzusagen.

Hier die aktuelle Bekanntmachung der Stadt Köln

Der Krisenstab der Stadt Köln hat am 13.03.2020 beschlossen, dass die städtischen Museen, die städtischen Bürgerhäuser, die VHS, die Stadtbibliothek sowie die Rheinische Musikschule ab Samstag, 14. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 schließen. Damit finden auch alle Veranstaltungen in den genannten Einrichtungen bis auf Weiteres nicht statt. Dies ist eine Maßnahme, um einer Ausbreitung des Corona-Virus weiter vorzubeugen. Der Krisenstab empfiehlt dringend den Trägern vergleichbarer Einrichtungen, sich dem anzuschließen. Sportplätze und Sportanlagen bleiben derzeit noch geöffnet.

Die Stadt Köln empfiehlt allen Kölnerinnen und Kölner, zurzeit auf den Besuch oder die Ausrichtung sowohl von öffentlichen als privaten Veranstaltungen – auch im kleineren Rahmen – zu verzichten. Soziale Kontakte auf das Nötigste zu beschränken, trägt wesentlich dazu bei, Infektionsketten zu durchbrechen und einer Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.  

Generelle Handlungsempfehlungen:

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln empfiehlt, sich an die Hygienemaßnahmen zu halten, die auch vor einer Influenza-Infektion schützen: Dazu gehören kein Händegeben, regelmäßiges Händewaschen mit ausreichend Wasser und Seife, nicht mit den Händen ins Gesicht fassen.

Die Stadt Köln hat ein Bürgertelefon eingerichtet: 0221 / 221-33500. Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr und am kommenden Wochenende von 9 bis 15 Uhr erreichbar. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger mit konkreten Fragen zum Corona-Virus informieren.

Weitere Informationen sind abrufbar unter http://www.stadt-koeln.de/corona-virus. Hier hat die Stadt Köln die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus zusammengestellt und verlinkt auf weitere wichtige Informationsseiten.

 

Infolgedessen hat der Vorstand des Deutschen Unterwasser-Club Köln (DUC Köln) e.V. seine Risikobetrachtung angepasst und verschiebt die für den 28.03.2020 angekündigte Mitgliederversammlung auf einen Termin mit geringerem Risiko, der noch bekannt gegeben wird.

Über die Notwendigkeit, auch Ausbildung und Training abzusagen, werden wir euch rechtzeitig informieren.

Mit sportlichem Gruß

Christian Wasmuth
1. Vorsitzender des Deutschen Unterwasser-Club (DUC-Köln) e.V.